Ligabetrieb

4.Spieltag Saison 19/20!

instagraminstagram

Unglücklicher Tag für die Spielgemeinschaft UBC/Waldhof Mannheim zum Hinrundenabschluss.

Zum Ende der Hinrunde der Spielzeit 2019/20 mussten alle drei Mannschaften der Spielgemeinschaft noch einmal auswärts antreten. Neben einem erfolgreichen Jahresausklang ging es für die zweite und die dritte Mannschaft dabei sogar potenziell noch um die Tabellenführung. Leider sprangen aus insgesamt fünf Spielen nur 2 Siege heraus.

TV Heidelberg II SG UBC/Waldhof: 5:3

Für die erste Mannschaft der SG stand am Samstag nur ein Spiel am Nachmittag an. Gegen die zweite Mannschaft des TV Heidelberg trat die Mannschaft dabei nur mit drei Herren an, da Christoph in der zweiten Mannschaft aushalf. Es ging also direkt mit einem Punkt Rückstand in die Partie, welcher im Verlauf des Spiels leider nicht mehr aufgeholt werden konnte. Während Tim und Tobias das erste Herrendoppel souverän für sich entscheiden konnten, mussten Hilde und Stephanie ihr Damendoppel in zwei Sätzen abgeben. 2:1 also nach den Doppeln. Die anderen zwei Spiele für die SG konnten Tim in einem spannenden sowie knappen ersten Herreneinzel (20:22 und 26:28) und Tobias nach drei Sätzen im zweiten Herreneinzel sichern. Die anderen Spiele musste die SG leider verloren geben. Am Unentschieden kratze dabei noch Stephanie, welche sich ihrer Gegnerin im Dameneinzel nach 21:18 und 14:21 erst im dritten Satz mit 21:14 geschlagen geben musste. So steht am Ende ein 5:3 für den TV Heidelberg II. Die erste Mannschaft beendet die Hinrunde somit mit drei Siegen und drei Niederlagen auf Platz 4.

TV Neckargemünd – SG UBC/Waldhof II: 5:3

Am Nachmittag stand für die zweite Mannschaft der SG das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Neckargemünd an. Man war als Tabellenzweiter mit nur einem Punkt Rückstand angereist. Mit einem Sieg wäre man also vorbei gewesen und hätte die Herbstmeisterschaft mit einem weiteren Sieg im Abendspiel fix machen können. Die Anzeichen standen zu Beginn auch gar nicht mal so schlecht: Der Gegner war nur mit einer Dame angetreten und so ging das Damendoppel kampflos an die SG. Mit einem 0:1 im Rücken startete man also mit den Herrendoppeln in die Partie. Hier zeigten Aljoscha und Jonathan im zweiten Herrendoppel eine ansprechende Leistung. Nach einem misslungenen ersten Satz (21:9) kämpften sich die beiden im zweiten Satz noch einmal mit 13:21 zurück. Im dritten Satz mussten sie sich dann leider mit 21:19 geschlagen geben. Das erste Herrendoppel von Florian und Christoph, welcher aus der ersten Mannschaft runtergerückt war, um in diesem wichtigen Spiel auszuhelfen, fiel mit 21:14 und 21:16 leider deutlicher aus. Dabei hielten die beiden im Spiel im Großen und Ganzen eigentlich gut mit dem Gegner mit. Spielentscheidend waren hier die individuellen Fehler, welche vom Gegner eiskalt bestraft wurden. Hoffnung auf einen Sieg machte noch einmal das starke Mixed von Sandra und Jonathan, welche sich in einer knappen Partie von ihren Gegnern nicht aus der Ruhe bringen ließen und das Spiel schlussendlich zweimal mit 20:22 für sich entscheiden konnten. 2:2 nach den Doppeln. Die Einzel mussten also für die Entscheidung sorgen und hier versagten vor allem unseren Herren schlussendlich leider die Nerven. Während Christoph das erste Herreneinzel noch knapp in drei Sätzen abgeben musste, fanden Michael und Florian überhaupt nicht in ihr Spiel und verloren beide Partien deutlich. Lediglich Clara konnte ihr Dameneinzel in einem starken Spiel mit einem 19:21 im dritten Satz für sich entscheiden und kurzzeitig zumindest die Hoffnung auf ein Unentschieden aufrechterhalten. Am Ende stand jedoch ein nicht unverdientes 5:3 für den Gegner. Für die SG wäre hier allerdings auch mehr drin gewesen.

SG Hemsbach II – SG UBC/Waldhof II: 1:7

Nach der Niederlage im ersten Spiel trat die zweite Mannschaft etwas enttäuscht, aber auch mit Wut im Bauch im Abendspiel gegen die SG Hemsbach II an. Das erste Herrendoppel von Aljoscha und Christoph sowie das zweite Herrendoppel von Michael und Florian gingen beide in zwei Sätzen souverän an die SG. Sandra und Clara taten sich in ihrem ersten Damendoppel des Tages gegen zwei starke Gegnerinnen schwerer. Nachdem sie den ersten Satz noch deutlich mit 21:12 abgeben mussten, konnten sich beide jedoch im Laufe des Spiels steigern und die beiden anderen Sätze jeweils mit 16:21 für sich entscheiden. Nach den Doppeln stand es also schon 3:0 für die SG. Den Sieg machten dann Christoph, Jonathan und Aljoscha mit drei starken Einzeln sowie Sandra und Jonathan im Mixed fest. Als letztes Spiel der Hinrunde für die zweite Mannschaft stand dann noch das Dameneinzel von Clara an. In einem unterhaltsamen Spiel, in dem beide Kontrahentinnen um jeden Ball kämpften, musste sie sich schlussendlich mit 21:17 und 23:21 gegen eine starke Gegnerin geschlagen geben. Unterm Strich steht somit ein verdientes 7:1 sowie der zweite Tabellenplatz für die SG. Da der TV Neckargemünd sein Parallelspiel ebenfalls für sich entscheiden konnte, beträgt der Rückstand auf Platz 1 nun 3 Punkte. Aus eigener Kraft kann die Meisterschaft also leider nicht mehr geholt werden. Ganz will man die Hoffnung jedoch noch nicht aufgeben und im neuen Jahr noch einmal angreifen.

TV Heidelberg III – SG UBC/Waldhof III: 7:1

Da das Abendspiel gegen die SG Waghäusel/Rot IV kampflos an die SG ging, musste auch die dritte Mannschaft am letzten Spieltag des Jahres nur einmal ran. Gegen den TV Heidelberg III wäre man mit einem Sieg sogar punktgleich mit dem Tabellenführer Fortuna Schwetzingen gewesen. Dazu kam es allerdings leider nicht. Den Beginn der Partie bildeten wie immer die beiden Herren- sowie das Damendoppel, welche leider nicht im Sinne der SG verliefen. Mika und Raghunath im ersten Herreneinzel sowie Jennefer und Ann-Kathrin im Damendoppel mussten sich jeweils nach 2 Sätzen geschlagen geben. Das zweite Herrendoppel von Alexander und Ralf fiel hingegen enger aus. Hier war nach 21:18 und 17:21 erst im dritten Satz Endstation für die beiden und zwar denkbar knapp mit 22:20. Es ging also mit einem 0:3 in die restlichen Spiele und auch hier lief es für die SG leider nicht rund. So sprang am Ende nur noch ein Ehrenpunkt in Form des ersten Herreneinzels raus, welches Raghunath nach hartem Kampf mit 16:21 im dritten Satz für sich entscheiden konnte. Zum Ende des Jahres musste die dritte Mannschaft genau wie die zweite Mannschaft nun also leider doch noch eine Niederlage hinnehmen. Nach diesem 7:1 steht sie nun auf Rang 3, punktgleich mit der zweitplatzierten TSG Rohrbach. Allerdings ist die Hinrunde für die dritte Mannschaft noch nicht gelaufen. Der letzte Spieltag steigt erst am 11.01 und zwar gegen den Tabellenführer aus Schwetzingen auf den der RücksAuch wenn der letzte Spieltag etwas ernüchternd ausging, so blicken die drei Mannschaften der SG UBC/Waldhof Mannheim doch auf eine insgesamt zufriedenstellende Hinrunde zurück.

Jetzt geht es für die Teams erstmal in die Winterpause bevor es dann am 25.01 mit der Rückrunde weitergeht. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches und spannendes Badmintonjahr 2020 und wünschen bis dahin Frohe und Besinnliche Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen